Allgemeine Geschäftsbedingungen

1.   Nachstehende Bedingungen gelten für alle, auch zukünftige Verträge und Lieferungen. Entgegenstehende Einkaufsbedingungen des Bestellers verpflichten uns nicht, auch wenn wir nicht ausdrücklich widersprechen. Spätestens mit Entgegennahme der gelieferten Ware erklärt sich der Besteller mit diesen Bedingungen einverstanden. Mündliche Nebenabsprachen, Zusicherungen, Änderungen des Vertrages und dieser Bedingungen bedürfen zu Ihrer Gültigkeit unserer schriftlichen Bestätigung.


2.   Alle Angebote sind freibleibend. Sämtliche Preise verstehen sich unverpackt, ab St. Georgen i. Att., zuzüglich der gesetzlichen Mehrwertsteuer. Für Aufträge ohne Preisvereinbarung gelten unsere am Liefertag gültigen Listenpreise. Sondermaße bedingen Mehrpreise. Unfreie Rücksendungen von Verpackungen sind ausgeschlossen. Entsorgungskosten, die außerhalb unseres Hauses entstehen, werden nicht anerkannt. Soweit ausdrücklich keine Verpackung gewünscht wird, sind Beschädigungen auf dem Transportweg kein Reklamationsgrund. Die Lieferung erfolgt auf Rechnung und Gefahr des Empfängers. Lieferzeitangaben sind unverbindlich. Die Lieferung von sperrigen Artikeln erfolgt aus Transportgründen in Baugruppen bzw. zerlegt / unmontiert. Ereignisse höherer Gewalt sowie Streik, Aussperrung, Betriebsstörungen, Verzug der Vorlieferanten oder sonstige unvorhersehbare Umstände verlängern die Lieferzeit angemessen. Bei Lieferverzug kann der Besteller nach Ablauf der vereinbarten Nachfrist vom nicht erfüllten Teil des Vertrages zurücktreten. Bereits erfüllte Teillieferungen sind davon ausgeschlossen. Weitergehende Rechte, insbesondere Schadensersatzansprüche, sind - soweit gesetzlich zulässig - ausgeschlossen.


3.    Alle gelieferten Waren bleiben bis zur Erfüllung sämtlicher Forderungen aus der Geschäftsbedingung unser Eigentum. Ein Weiterverkauf ist nur im Rahmen des ordnungsgemäßen Geschäftsvorganges gestattet. Verfügt der Besteller über nicht bezahlte Ware, so tritt er seinen Kaufpreisanspruch aus der Weiter­veräußerung in der Höhe unserer Forderungen an uns ab. Er ist verpflichtet, uns den Käufer zu nennen und diesem gegenüber unseren Eigentumsvorbehalt durch Verlängerung aufrechtzuerhalten. Wird nicht bezahlte Ware eingebaut oder in ein Gebäude an- oder eingefügt, so daß sie zum wesentlichen Bestand­teil wird, so hat der Kunde uns eine angemessenen Zeit vorher darüber zu informieren. Die sich daraus ergebenden Forderungen tritt er bereits jetzt an uns ab. Verfügungen über nicht bezahlte Ware, die nicht zum Forderungsübergang führen, sind nur mit unserer schriftlichen Zustimmung zulässig. Von einer Pfändung oder sonstigen Beschlagnahme durch Dritte ist dem Verkäufer unverzüglich Mitteilung zu machen.


4.    Die Ware ist sofort bei Übernahme auf Mängel zu untersuchen und ggf. zu rügen.


Alle Abbildungen sind unverbindlich. Konstruktionsänderungen bleiben vorbehalten. Maß-, Gewichts-, Mengen- und Qualitätsangaben erfolgen in ca.-Werten und sind ebenfalls unverbindlich. Genaue Angaben erhalten Sie auf Anfrage, schriftlich.


6.   Zahlungen sind netto 30 Tage nach Rechnungsdatum fällig. Eventuell gegebene Rabatte sowie die Freimachung von Warensendungen sind bei Nichteinhaltung des Zahlungszieles ungültig und werden nachgefordert.

Bei Zielüberschreitung werden Zinsen in Höhe von 8 % über dem Basiszinssatz berechnet. Für die nachträgliche Berechnung der Frachtkosten wird der Tarif unserer Hausspedition ab Lager der Attergauer Steigtechnik KG bis zur Abladestelle des Bestellers herangezogen.


7.   Erfüllungsort für alle sich aus dem Vertrag ergebenden Verbindlichkeiten ist St. Georgen i. Attg.. Als Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus dem Vertrag gilt Vöcklabruck. Ergänzend zu den Vertragsbedingungen gilt ausschließlich österreichisches Recht. Dies gilt auch bei Verträgen mit Auslandsbeteiligungen.


8.   Hinweise darüber, daß unsere Ware den Unfallverhütungsvorschriften, Normen und dergleichen entsprechen, erfolgen nach bestem Wissen und Gewissen, jedoch ohne Verbindlichkeit. Für sämtliche von uns gelieferten Teile gelten die Garantie- und Gewährleistungsbestimmungen des Herstellers. Wir haften nur auf Grund gesetzlicher Haftpflichtbestimmungen. Soweit wir haften, verpflichten wir uns bei Mängeln, die innerhalb der Garantiefrist auftreten, Nach­besserungen in für beide Seiten angemessenem Zeitraum zu leisten. Ist Nachbesserung für Käufer oder Verkäufer unzumutbar, hat der Käufer das Recht auf Ersatzlieferung. Statt dessen können wir dem Besteller in geeigneten Fällen auch den Minderwert angemessen vergüten. Sonstige Ansprüche des Bestellers, insbesondere Schadensersatzansprüche sind - soweit gesetzlich zulässig - ausgeschlossen. Die Gewährleistung beginnt mit dem Tag der Lieferung. Als Nachweis gelten Lieferschein oder Rechnung, bei Sonderanfertigungen - wenn vereinbart - das Abnahmeprotokoll. Die Gewährleistung erstreckt sich auf alle Material-, Verarbeitungs- oder Konstruktionsfehler, für die uns nach unserer Feststellung ein Verschulden trifft. Nicht unter die Gewährleistung fallen der natürliche Verschleiß, Schäden durch unsachgemäße Montage und / oder Behandlung oder Veränderung der Ware. Alle weiteren Ansprüche, auch Folgeschäden sind ausgeschlossen. Stimmen wir einem vom Besteller gewünschten Umtausch oder einer Rücknahme zu, so hat dieser die gesamten daraus entstehenden Kosten zu tragen. Die zurückgesandte Ware muß sich in neuwertigem, verkaufsfähigem Zustand befinden. Bei Sonderanfertigungen und Maßänderungen sind Umtausch oder Rücknahme ausgeschlossen.


9.   Der Käufer erteilt seine ausdrückliche Einwilligung, daß beim Verkäufer personen- und firmenbezogene Daten aller Kunden über EDV gespeichert und verarbeitet werden.


10. Sollte eine Bedingung dieser Geschäftsbedingungen rechtsunwirksam sein oder werden, so wird hierdurch die Wirksamkeit der Geschäftsbedingungen in ihrer Gesamtheit nicht berührt.

 
 
x1x